Private Rentenversicherung

Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten

Es besteht eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten der privaten Rentenversicherung z.B. hinsichtlich Hinterbliebenenversorgung, Kapitalzahlung und Berufsunfähigkeitsschutz. Die Beiträge zu privaten Renten- oder Lebensversicherungen können steuerlich nicht geltend gemacht werden. Die Rente wird mit dem Ertragsanteil besteuert. Ein Rentenbeginn vor dem 62. Lebensjahr ist möglich. Bei Kapitalzahlungen vor dem 62. Lebensjahr wird der Ertrag seit  2009 pauschal mit 25% plus SolZ und gegebenenfalls KIST besteuert, und ab dem vollendeten 62. Lebensjahr bei Erfüllung der 12-jährigen Mindestlaufzeit unterliegen die Erträge zur Hälfte dem persönlichen Steuersatz.