Verkammerte Berufe – freiberuflich Tätige

Besondere Verantwortung

Angehörige der freien verkammerten Berufe sind z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Notare, Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte oder Architekten. Wer freiberuflich tätig ist, trägt eine besondere Verantwortung, da er täglich unternehmerische Entscheidungen fällt. Eine Verantwortung, die nicht nur die Zukunft der eigenen Kanzlei, Praxis oder Büros bestimmt, sondern auch Folgen für die private Zukunft haben kann. Es können Fehler unterlaufen, die nicht nur Ihre unternehmerische Tätigkeit treffen, sondern für die Sie auch mit Ihrem Privatvermögen in Anspruch genommen werden können. Entstandene Schäden können erhebliche Ersatzansprüche nach sich ziehen, die unter Umständen Ihre persönliche Existenz bedrohen. Eine Vermögensschadenhaftpflicht- oder Berufshaftpflichtversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen. Sie sollen sich beruhigt um Ihre Mandanten kümmern oder Ihre Patienten behandeln können. Eine Vermögensschadenhaftpflicht- oder Berufshaftpflichtversicherung übernimmt für diesen Teilbereich die existenzielle Sicherung. In einem Gespräch nehme ich die speziellen Anforderungen Ihres Berufes auf und erstelle für Sie ein individuelles und umfassendes Versicherungskonzept, das auf Ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmt ist. Ergänzend kann auch der persönliche private Versicherungsbedarf mit abgedeckt werden.

Unabhängig von der Größe des Unternehmens haftet der Inhaber auch  für Schäden, die den Kunden oder Besuchern zustoßen, wenn sie die geschäftlichen Räume betreten. Ein Kunde stürzt beispielsweise über ein unzureichend verlegtes Kabel im Büro. Ein derartiger Sturz kann schnelle einige Tausend Euro kosten. Mit einer Bürohaftpflichtversicherung sichern Sie sich gegen die finanziellen Folgen wie z.B. Regressansprüche der Krankenkasse oder der Berufsgenossenschaft ab.

Eine Bürohaftpflichtversicherung bietet jedoch keinen Versicherungsschutz, wenn die Betriebseinrichtung oder der Warenbestand durch Feuer, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl/Vandalismus, Raub oder Sturm/Hagel beschädigt oder gänzlich zerstört werden und dadurch der Geschäftsablauf unterbrochen oder sogar zum Stillstand kommt. Eine Inhaltsversicherung bietet Ihrem Unternehmen Schutz gegen die finanziellen Folgen der zuvor erwähnten Risiken. Als Ergänzung empfiehlt sich der Einschluss einer Betriebsunterbrechungsversicherung, die Entschädigung für den entgangenen Betriebsgewinn und die fortlaufenden Kosten gewährt, wenn der Betrieb wegen eines versicherten Sachschadens unterbrochen ist.

 
 

Bei elektronischen Geräten und Anlagen, die Sie bei der täglichen Arbeit nutzen, können Schäden auftreten, die nicht kalkulierbar sind und erhebliche finanzielle Belastungen nach sich ziehen können. Mit einer Elektronikversicherung können Sie sich vor den finanziellen Auswirkungen schützen. Sie versichert in der Regel gegen alle denkbaren Schäden und Kosten, wenn Geräte und Anlagen beschädigt werden oder abhandenkommen. Eine zusätzliche Betriebsunterbrechungsversicherung sollte in den Versicherungsschutz integriert werden, wenn der Geräte- oder Anlagenausfall nicht ohne Weiteres überbrückt werden kann. Sie bietet Entschädigungsleistungen für den entgangenen Betriebsgewinn und die fortlaufenden Kosten, die weiter entstehen, obwohl der Betrieb infolge eines versicherten Sachschadens an technischen Anlagen unterbrochen ist.

Schäden an elektronischen Geräten können einen Verlust von unternehmenswichtigen Daten verursachen. Die Wiederherstellung von Datenbeständen kann sehr kostspielig sein. Eine Softwareversicherung übernimmt alle finanziellen Aufwendungen für die Wiederbeschaffung  und Wiedereingabe von Daten, die durch Sachschäden an EDV-Anlagen, an Datenträgern, durch Bedienungsfehler verloren gegangen sind.

Sprechen Sie mich zu den einzelnen Themen an. Ich berate Sie gerne und erstelle für Ihre Kanzlei, Praxis oder Büro ein individuelles Absicherungskonzept zu attraktiven Konditionen.